Aktuell an jedem Wochenende:

Markt-Kommentar sowie Hinweise auf aussichtsreiche Krypto-Coins.



Weekend 22./23.01.2022

Depot-Report 04-2022

 

Zuwachs seit Start: +1,22%

Bitcoin seit Start: -25,7%

Depot-Start: 05.09.2021

Bitcoin bei Depot-Start: 51.700 $

Bitcoin aktuell: 38.400 $

 

Laufzeit seit Start: 21 Wo.

Wo. mit Trading-Plus: 21

Wo. mit Trading-Minus: 0

Liquidität: 42%

Gold: ca. 14%

Anzahl unserer Depots: 2

Anzahl Copy-Trader: 21

 

Langfristige Positionen:

BAND, BNB, EGLD, ETH, FET, MATIC, PAXG

 

Temporäre Trading-Positionen:

HNT, SXP, TOMO, VET

 

Copy-Trading via www.zignaly.com

Markt-Kommentar & Transaktionen

 

Die Kurse rauschen in die Tiefe. Seit Start unseres Depots ist der Preis eines Bitcoin um über 25% gefallen; allein heute um ca. 11%. Eine Einordnung dieser Rückgänge und eine professionelle Depot-Steuerung sind nun Gebot der Stunde.

 

Zur Einordnung: Werfen wir am Beispiel von Ethereum (ETH) zunächst einen Blick auf die teils massiven Kurs-Bewegungen der Vergangenheit: ETH notierte im November 2021 auf einem All-Time-High (ATH) in Höhe von 4.878 US$. Nur acht Wochen später, (am 21.01.2022) notiert ETH bei 2.780 US$. Das entspricht einem Minus von 41%. Die Verluste aller ETH-Anleger summieren sich auf ca. 240 Mrd. US$. Gekleckert wird in der Branche also nicht.

 

Derartige prozentuale Rückgänge erlebte ETH schon mehrmals: im Frühjahr 2018 und im Sommer 2021. Allerdings folgte im Sommer 2021 eine rasche und kraftvolle Erholung mit neuen Höchstständen, während im Frühjahr 2018 die Kurse über 2 Jahre (!) am Boden blieben und einige Anleger Verluste von über 70% zu beklagen hatten. Kursgewinne konnten diese erst nach 36 Monaten verbuchen.

 

Die Königsfrage lautet nun: Wie geht es weiter? Wohin geht der Krypto-Markt in toto und wie entwickeln sich ausgewählte Coins?  Nun, die Antworten darauf besitzen die Treffsicherheit einer Roulette-Kugel. Es gibt gute Argumente für einen weiteren Niedergang und solche für einen baldigen Wiederaufschwung. Dass gerade ETH ein Coin ist, der einen hohen Anwendernutzen bietet und dessen Verwendung weiter steigen wird, steht dabei außer Frage.

 

Steuerung des Long-Term-Crypto®-Depots: Wir kaufen und halten nur solche Coins, deren Unternehmen bzw. Konzepte einen bereits existierenden, stark wachsenden Use-Case mit hohem Kunden-Wachstum aufweisen (insbesondere BAND, FET, BNB, MATIC u.a.) Diese Coins halten wir langfristig. Temporäre Kursrückgänge irritieren uns nicht. Wir sehen darin eher Chancen für Zukäufe mit dem Ziel hoher Kursgewinne in Zukunft.

 

Ferner investieren wir nur Eigenkapital, vermeiden Hebel-Geschäfte und halten grundsätzlich ein hohes Maß an Liquidität. Die hohe Qualität unserer Investments (langfristige Komponente) kombinieren wir mit einem intensiven Trading auf Tagesbasis (kurzfristige Optimierung).

 

Eine Besonderheit unseres Depots ist, dass wir neben Kryptos eine hohe Position in tokenisiertem, physisch hinterlegtem Gold (PAXG) halten. Wir sehen gute Gründe für einen Goldpreis von über 2.500 US$ je Unze in den Jahren 2022-2023. Ein weiterer Vorteil der Blockchain-Technologie: Dank der Tokenisierung und des Einsatzes sog. Smart-Contracts erlaubt die Krypto-Welt in jeder Sekunde eines Jahres einen mühelosen und sehr kostengünstigen Handel, Versand oder Lagerung mit physisch besicherten Gold-Unzen (s. auch www.paxos.com). Wer will sich da noch am Schalter einer Bank anstellen und ein teures Aufgeld bezahlen?

 



Weekend 15./16.01.2022

Depot-Report KW 03-2022

 

Zuwachs seit Start: +3,42% [+]

Depot-Start: 05.09.2021

Bitcoin bei Depot-Start: 51.700 $

Bitcoin aktuell: 43.100 $ -16,6%

 

Laufzeit seit Start: 20 Wo.

Wo. mit Trading-Plus: 20

Wo. mit Trading-Minus: 0

Liquidität: 52%

Gold: ca. 10%

Anzahl unserer Depots: 2

Anzahl Copy-Trader: 22 [+]

 

Langfristige Positionen:

BAND, BNB, EGLD, ETH, FET, MATIC, PAXG

 

Temporäre Trading-Positionen: ADA, HNT, SXP, TOMO, VET

 

 

Copy-Trading via www.zignaly.com

Markt-Kommentar & Transaktionen

 

Die Kurse vieler Krypto-Coins haben sich in der vergangenen Woche etwas stabilisiert. Doch dem Markt ist eine große Unsicherheit anzumerken: Kurs-Rückgänge verlaufen meist heftig, Aufschwünge dagegen zäh.

Viele Marktteilnehmer rätseln, ob wir uns noch in einem "Bullenmarkt" befinden oder ob bereits der nächste Krypto-Winter eingebrochen ist.

 

Auffällig ist, dass sich der Kursverlauf bei den Kryptos nicht der Entwicklung bei den Aktienmärkten entziehen kann. Fallen die Aktien, fallen auch die Kryptos. Dabei werden die Anleger durch die anziehenden Zinsen, besonders in den USA, verunsichert. Etablieren sich die Zinsen auf erhöhtem Niveau - und danach sieht es aus - resultiert daraus eine Gefahr für alle risiko-orientierten Asset-Märkte, zu denen auch die Krypto-Coins zählen. Liquidität bleibt daher Trumpf.

 

Alles in allem ist das kein optimales Umfeld für einen nachhaltigen Kurs-aufschwung. Sollte dieser dennoch einsetzen und gleichzeitig die Zinsen weiter steigen, dann droht Ungemach. Wir stellen uns darauf ein, dass die Märkte in 2022 tendenziell eher seitwärts verlaufen werden und erachten diese Entwicklung als gesund.

 

Neu gekauft haben wir den Coin HNT des Blockchain-Unternehmens Helium (www.helium.com). Dazu mehr in einem der folgenden Newsletter.

Krypto-Kapital: 2.060 Mrd.$ [+] zur Vorwoche

Know-How & Zusammenhänge

 

Werden "Play-to-earn"-Konzepte auf Blockchain-Basis eine gute Zukunft haben? Kann es Sinn ergeben, in diese zu investieren?

 

Zwei Fragen, auf die wir eine Antwort geben: JA! Jedoch sollte man zuvor intensiv die verschiedenen Angebote studieren (Games ggfs. selbst spielen) und sein Investment begrenzen. Denn die Ausfallquote dürfte hoch ausfallen.

 

Play-to-earn-Konzepte laden ein, durch Spielen eines Games entweder Krypto-Token oder NFTs (bspw. Bilder) zu "verdienen". Das Verdienen kann auf unterschiedliche Weise geschehen. Beispielsweise können Spieler die in ihrem Spiel erschaffenen "Gegenstände" dem Spiel entnehmen und in eine beliebige externe Wallet übertragen. Im nächsten Schritt können solche Gegenstände auf Marktplätzen mit anderen Spielern getauscht oder verkauft werden. Die Grenzen zwischen virtueller und realer Welt verschwimmen. Daraus erwächst eine zusätzliche Fantasie, welche die Gaming-Branche weiter beflügeln wird.

 

Prominente Beispiele für Blockchain-Gaming-Unternehmen bzw. -Konzepte sind: Axie Infinity (Marktkapitalisierung 4,5 Mrd. US$), Gala (GALA) oder auch Sandbox (SAND). Täglich werden unzählige weitere Blockchain-Gaming-Konzepte auf den Markt gebracht, teils mit sehr kapitalkräftiger Unterstützung. Über 5 Millionen US$ Investorengelder sind jüngst ERTHA zugeflossen (www.ertha.io).

 

Wichtig ist auch hier, vor einem Investment die Tokenomics des jeweiligen Spiels zu kennen und eine faktenbasierte Bewertung vorzunehmen. Diese sind teils ebenso abenteuerlich, wie die Handlungen in den Games. Spekulationsobjekt sind aber nicht nur die Krypto-Token, sondern die "virtuell-realen" Gegenstände (meist in Form sog. NFTs), die ebenfalls gehandelt werden. Größte Handels-Plattform hierfür ist www.opensea.io, die in 2021 über 10 Mrd. US$ (!) mit digitalen Assets umgesetzt hat.



Weekend 08./09.01.2022

Depot-Report No. 02-2022

 

Zuwachs seit Start: +3,19% [-]

Laufzeit seit Start: 19 Wo.

Wo. mit Trading-Plus: 19

Wo. mit Trading-Minus: 0

Liquidität: 54% [-]

Gold: ca. 12% [++]

Anzahl unserer Depots: 2

Anzahl Copy-Trader: 20 [+]

 

Langfristige Positionen:

BAND, BNB, EGLD, ETH, FET, MATIC, PAXG

 

Temporäre Trading-Positionen: ADA, SXP, TOMO, VET

 

Unser Depot im Vergleich:

Bitcoin bei Depot-Start: 51.700 $

Bitcoin aktuell: 41.700 $ -19,3%

Depot-Start: 05.09.2021

Copy-Trading via www.zignaly.com

Markt-Kommentar & Transaktionen

 

Die Hoffnungen vieler Anleger auf einen fulminanten Jahresstart haben sich in Luft aufgelöst. Gemäß der Berechnungen des Portals "coinmarketcap.com" fiel die kumulierte Marktkapitalisierung sämtlicher Krypto-Token auf unter 2 Billionen US$. Zum Vergleich: Mitte November 2021 - also vor gerade einmal 8 Wochen - erreichte die kumulierte Marktkapitalisierung einen Wert von über 2,8 Billionen US$. Besonders am vergangenen Donnerstag, als die amerikanische Notenbank deutlicher als üblich einen restriktiveren Kurs ankündigte, mussten die kühnsten Spekulanten Federn lassen: Auf Fremdkapital gestützte Kauf-Kontrakte im Volumen von über 800 Mio. US$ wurden binnen Stunden zwangsliquidiert.

 

Wir haben unsere Position in Gold wieder ausgebaut. Ferner kauften wir einzelne Qualitäts-Coins zu. Die guten Nutzerdaten von BAND stimmen zuversichtlich, dass sich dieser Coin, der in 2021 schon bei über 20 US$ notierte, bei Kursen unter 6 US$ als  guter Kauf erweisen wird. Aktuell sind ca. 10% unseres Kapitals in BAND investiert.

 

Krypto-Kapital: 1.975 Mrd.$ [-] zur Vorwoche

Know-How & Zusammenhänge

 

Warum auch in Zukunft enorme Gewinne bei Krypto-Währungen möglich sind:

 

Liegen in einem bestimmten Marktsegment zwei Faktoren in ausgeprägter Form vor, kann es zu einem enormen Anstieg der Kurse kommen: Erstens die rasche Zunahme der Adaption einer neuen Technologie (aktuell der Blockchain-Technologie). Zweitens eine gute bis sehr gute Versorgung von Anlegern mit Kapital. Der erste Faktor regt die Phantasie an. Der zweite Faktor sorgt dafür, dass Anleger mit Leichtigkeit finanziell dazu in der Lage sind, direkt am Neuen partizipieren können.

 

Wie geht es nach dem fulminanten Krypto-Boom 2020-21 nun weiter? Vorteilhaft ist: Erst 2% der Weltbevölkerung hat Kontakt zu Krypto-Währungen (was gleichbedeutend mit der Nutzung der Blockchain-Technologie ist). Bietet nun diese Technologie das Potential, dass die Adaption weiter rasch und deutlich steigen wird? Ja, unbedingt. Denn die Blockchain-Technologie bietet derart viele Vorteile (Transparenz, Mitwirkung, Sicherheit etc.), dass wahrscheinlich ist, dass es in wenigen Jahren mehr Blockchain-Anwender als Eigentümer von Giro-Konten geben wird.

 

Betrachten wir den zweiten Faktor: Wenn auch die Zinsen jüngst angestiegen sind und dadurch die Kapitalbeschaffung geringfügig verteuert wurde, sind weltweit "Unmengen" an ungebundenem Kapital unterwegs, die nach aussichtsreichen Anlagemöglichkeiten suchen. Die beiden Hauptfaktoren für weiter ansteigende Kurse bleiben auf Sicht also erhalten. Neue Krypto-Millionäre werden geboren werden.

 

Allerdings gibt es auch gewaltige Gegenkräfte, die für herbe Kursverluste sorgen können: Dies sind u.a. eine enorme Zunahme des Angebotes (teils Folge des anfänglichen Erfolgs) oder auch steigende Kapitalkosten. Wer in 2022ff. erfolgreich in Krypto-Währungen investieren will, braucht neben Glück drei Dinge: langjährige Erfahrung an den Kapitalmärkten, umfangreiche Recherche und eine gutes Risikomanagement.

 



Weekend 01./ 02.01.2022

Depot-Report No. 01-2022

 

Wertzuwachs seit Start: +6,78%

Laufzeit seit Start: 18 Wo.

Wo. mit Trading-Plus: 18

Wo. mit Trading-Minus: 0

Liquidität: 54% (in USDT)

Gold: ca. 8% (PAXG)

Anzahl unserer Depots: 2

Anzahl Copy-Trader: 19

 

Langfristige Positionen: BAND, BNB, EGLD, ETH, FET, LINK, MATIC, PAXG

 

Temporäre Trading-Positionen: ADA, SXP, TOMO, VET

 

zum Vergleich:

Bitcoin 05.09.2021: 51.700 $

Bitcoin aktuell: 47.200 $ -8,70%

 

Copy-Trading via www.zignaly.com

Marktkommentar und Transaktionen

 

Waren die Tage um Weihnachten noch schwungvoll nach oben gerichtet, so schwächelten die Kurse mit zunehmender Annäherung an Silvester. Unsere Vermutung ist, dass Verkaufsdruck entstand, da Anleger entweder Gewinn-Positionen steuerfrei realisieren konnten (nach einjähriger Haltedauer). Oder sie veräußerten ihre Verlust-Positionen, wenn diese halfen, drohende Steuern aus vorherigen Gewinnen zu reduzieren.

 

Wir hoffen auf einen guten Jahresstart (vergleichbar 2021) und haben daher am letzten Handelstag 2021 bei unseren "Klassikern" zugegriffen, wodurch unsere Liquiditätsquote von 64% auf 54% sank.

 

Gold (PAXG) haben wir geringfügig reduziert, um einen Trading-Gewinn zu realisieren. Beim nächsten Kursrücksetzer - falls sich dieser ereignet - werden wir unsere Position in Gold wieder aufstocken.

Gesamt-Krypto-Markt: 2.222 Mrd.$ (negativ zur Vorwoche)

Krypto-News und Infos

 

Bitcoin besteht den Test nicht: Dezentralität als Werttreiber der Blockchain-Technologie

 

Neben den Aspekten Sicherheit, Daten-Verfügbarkeit von Informationen und vielen anderen guten Dingen bietet die Blockchain-Technologie grundsätzlich den Vorteil, dass Eigentum und Entscheidungsprozesse in der "dezentralen Hand" von Anwendern bzw. Coin-Holdern liegen (sollen). Der Anbieter eines Blockchain-Projektes ist nicht alleiniger Eigentümer, Profiteur oder Gestalter. Dies sind im Idealfall vielmehr eine große Anzahl  unterschiedlicher, dezentral verteilter, häufig sehr engagierter Nutzer. Diese stimmen mittels der Governance-Funktion von Token über den Fortgang eines Projektes oder auch die Verwendung von Gewinnen ab.

 

Allerdings wird ausgerechnet der "Leitwolf" Bitcoin diesem Kriterium nicht wirklich gerecht: Per Dezember 2021 halten schätzungsweise 114 Millionen Menschen Bitcoin im Portfolio (das sind ca. 1,42% der Weltbevölkerung). Allerdings konzentrieren sich über 5 Millionen Bitcoins auf nur 10.000 Wallets. D.h. weniger als 0,1% der Bitcoin-Anleger weltweit kontrollieren über 26% der bis dato emittierten 19 Millionen Bitcoins. Eine derartige Konzentration läuft dem Gedanken der Dezentralität zuwider. Vermutlich kümmert dieser Umstand die Top-1-Promille der Wallet-Holder aber wenig: Im Durchschnitt verfügen sie jeweils über 500 Bitcoins im Gegenwert von 25 Millionen US$. Vor genau 5 Jahren (1.1.2017) konnte man diesen Bestand für einen Betrag von 440.000 US$ erwerben.



Aus gegebenem Anlass (01.01.2022; Neujahr) > Wir sind gespannt, welche Entwicklungen und Überraschungen die Krypto-Märkte in den kommenden 365 Tagen für uns bereithalten. Absehbar ist, dass die hohe Volatilität der Krypto-Kurse anhalten wird. Ferner ist zu erwarten, dass Millionen weiterer Privat-Anleger und zahlreiche Unternehmen erstmals mit Krypto-Währungen in Berührung kommen werden. Viel frisches Kapital wird also investiert werden und die Branche wird aufregende News "produzieren". Es wäre u.E. aber verfrüht anzunehmen, dass allein aufgrund des Kapitalzuflusses die Kurse in der Breite nach oben schießen werden. Denn einerseits droht Ungemach von den übrigen Asset-Märkten (Aktien, Renten, Immobilien), wenn Inflation und Zinsen im Verlauf 2022 spürbar anziehen sollten. Ferner ist nicht zu unterschätzen, wie fleissig immer neue, immer kühnere Geschäftsmodelle das frische Kapital absorbieren und damit einen Kursanstieg solider Coins erschweren. Unser Rezept: Wir investieren mit langfristiger Perspektive in Coins, deren Unternehmen ein solides Geschäftsmodell verfolgen, halten grundsätzlich hohe Liquidität (incl. Gold) und nutzen parallel kurzfristige Trading-Chancen. Wir wollen kurzfristig nicht Erster, sondern bei Sturm und Ungemach diejenigen sein, die noch immer Segel setzen. All unseren Copy-Tradern wünschen wir ein gesundes und erfolgreiches 2022. We will do our very best to perform.